18.10.2012 17:26 Alter: 3 yrs
Kategorie: Corporate News

Guter Vorsatz für das Neue Jahr: Neue nachhaltige Initiativen bei Mövenpick Hotels & Resorts

Fairtrade Kaffee, biologisch abbaubare Kugelschreiber und aus Holz angefertigte Schlüsselkarten unterstreichen die Nachhaltigkeit der Hotelgruppe und reduzieren Plastikabfall.


Mövenpick Hotels & Resorts setzt das Engagement für Nachhaltigkeit in diesem Jahr fort und führt eine Reihe von neuen Konzepten in allen europäischen Hotels der Gruppe ein. So wird das internationale Hotelunternehmen im gehobenen Segment mit Schweizer Wurzeln mehr als sechs Millionen Tassen der neu eingeführten Marke Mövenpick Fairtrade Kaffee ausschenken. 100.000 aus Holz angefertigte Schlüsselkarten und 550.000 biologisch abbaubare Kugelschreiber sorgen zudem dafür, dass sich der Plastikmüll in allen europäischen Hotels um vier Tonnen reduziert.
“Es gibt viele Wege, ökologisch und verantwortlich zu handeln”, erläutert Ola Ivarsson, Chief Operating Officer der Hotelgruppe für Europa. „Bei Mövenpick Hotels & Resorts entwickeln wir kontinuierlich neue Initiativen, beispielsweise verringern wir aktiv die Abhängigkeit von Produkten aus fossilen Brennstoffen. Darüber hinaus unterstützen wir Kaffeebauern auf der ganzen Welt, um ihnen ein geregeltes und festes Einkommen zu sichern.”
Die Einführung der Marke Mövenpick Fairtrade Kaffee ist dabei ein wichtiger und großer Schritt für die Hotelgruppe. Die speziell von Mövenpick kreierte Sorte aus einer Mischung von Arabica- und Robusta-Bohnen soll nicht nur den Gaumen verwöhnen, sondern eine regelmäßige und berechenbare Einkommensbasis für die Kaffeebauern und -pflücker rund um die Welt schaffen. Denn der Kaffeepreis ist weltweit extremen Schwankungen unterworfen, so dass die Farmer oft ihre Ernte unter Preis mit Verlust verkaufen müssen. Die Partnerschaft mit der Non-Profit-Organisation Fairtrade setzt fixe Preise voraus, die den Lebensunterhalt der Bau¬ern garantieren. Jeder Gewinn fließt vor Ort in kommunale Projekte.
Vier Tonnen weniger Plastikmüll
Biologisch abbaubare Kugelschreiber und aus Holz angefertigte Schlüsselkarten sollen darüber hinaus für weniger Plastikmüll sorgen. Die von Ritter-Pen in Deutschland produzierten Eco-line Kulis sind überwiegend aus Zellstoff hergestellt und zu 90 Prozent kompostierbar. Diese ersetzen zukünftig die rund 550.000 Plastik-Stifte mit jeweils sieben Gramm Gewicht, die jedes Jahr in den aktuell 21 Mövenpick Hotels & Resorts in Europa verwendet wurden.
Ein weiterer großer Erfolg ist der Einsatz neuer aus Holz angefertigter Schlüsselkarten, produziert von der schwedischen Firma Sustainable Cards. Die von den unabhängigen Organisationen Natural Capitalism Solutions und dem The Jegrelius Institute zertifizierten Karten sind nachweislich umweltverträglicher als Plastikkarten aus PVC. Die neuen Karten reduzieren den PVC-Müll um weitere 200 Kilogramm pro Jahr.
„Wir haben einen langen Weg mit unserem Umweltprogramm eingeschlagen, aber jeder einzelne kleine Schritt optimiert unsere nachhaltige Leistungsbilanz”, sagt Ivarsson. „Nachhaltigkeit ist das Herzstück aller Arbeitsabläufe bei Mövenpick Hotels & Resorts. Eine weitere sehr wichtige Initiative ist die Einführung des Green Globe Zertifizierungsprogrammes in Europa, auch hier wird es in Kürze Neuigkeiten zu unseren Erfolgen geben.”
Bei Buchung des “Winter Savings” Arrangement unter www.moevenpick-hotels.com steht eine Tasse des nachhaltigen Kaffeegenusses für alle Gäste kostenfrei bereit. Weiterhin gewährt das Hotelunternehmen bei Online-Buchungen aktuell bis zu 30 Prozent Rabatt sowie kostenfreien Internetzugang im Zimmer.