18.10.2012 17:28 Alter: 3 yrs
Kategorie: Corporate News

Expansion in Ägypten: Mövenpick Hotels & Resorts setzt Vertrauen in den ägyptischen Tourismus

Drei neue Resorts am Roten Meer und gleich fünf neue Nil-Kreuzfahrtschiffe unterstreichen das Vertrauen von Mövenpick Hotels & Resorts in Ägypten als wichtige Tourismusdestination. Damit etabliert sich die internationale Hotelgruppe als einer der wichtigsten Hotelanbieter in Ägypten, dem diesjährigen offiziellen Partnerland der Tourismusmesse ITB. Die historische Yacht „Misr“, 1918 erbaut und einst im Besitz von König Farouk, fährt ab sofort unter Mövenpick Flagge.


Drei neue Resorts am Roten Meer und gleich fünf neue Nil-Kreuzfahrtschiffe unterstreichen das Vertrauen von Mövenpick Hotels & Resorts in Ägypten als wichtige Tourismusdestination. Damit etabliert sich die internationale Hotelgruppe als einer der wichtigsten Hotelanbieter in Ägypten, dem diesjährigen offiziellen Partnerland der Tourismusmesse ITB. Die historische Yacht „Misr“, 1918 erbaut und einst im Besitz von König Farouk, fährt ab sofort unter Mövenpick Flagge.
Mövenpick Hotels & Resorts setzt nach wie vor auf Ägyptens Tourismus und demonstriert dies mit der Eröffnung von drei Häusern in Hurghada, Sharm El Sheikh und in Abu Soma. Diese Resorts ergänzen das bereits vorhandene Portfolio von vier Anlagen an den beliebten Stränden des Roten Meeres. Darüber hinaus werden vier neue Nil-Kreuzfahrtschiffe und ein Segelschiff in Betrieb gehen. Darunter befindet sich die spektakuläre „Misr“, die einstige private Yacht des früheren ägyptischen Königs Farouk.
Roger Kacou, Senior Vice President Africa bei Mövenpick Hotels & Resorts, erläutert dazu: „Wir haben seit 1975 eine lange und erfolgreiche Geschichte in Ägypten. Wir betreiben 18 Hotels, Resorts und Nil-Kreuzfahrtschiffe. Die heutige Ankündigung ist ein wichtiger Schritt in unserer dynamischen Expansion und demonstriert unsere Bindung und unser Vertrauen in den Tourismus Ägyptens.“
Ab dem 5. März 2012 managt Mövenpick Hotels & Resorts das Mövenpick Resort Hurghada, welches direkt in der Bucht von Hurghada und nur acht Kilometer vom Hurghada International Airport entfernt liegt. 252 großzügige Zimmer und Suiten bietet das Resort, alle mit direktem Blick auf das Rote Meer. Das Resort wurde bereits 2010 umfangreich renoviert. Die Arbeiten werden 2012 sukzessive abgeschlossen, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.
Mövenpick Hotels & Resorts kehrt am 8. April 2012 nach Sharm El Sheikh zurück mit dem Mövenpick Resort Sharm El Sheikh - Naama Bay. Mit einer erstklassigen Lage bietet das Resort 298 Zimmer und vier Villen mit privaten Pools, alle mit Panorama-Blick über die fünf hoteleigenen Strände.
Die bezaubernde Architektur und das prächtige Design des Resorts reflektieren naturgetreu das arabische Erbe. Schmeichelnde Natur-Farben wechseln sich mit dem dunklen Holz der Möbel und Türen ab, Kuppeln und Tore strahlen Gelassenheit aus. Der maurische Stil und die Eleganz harmonieren nahtlos mit dem modernen Angebot und Service.
Historische S/S Misr ist das einzige Dampfschiff auf dem Nil 
Die Mövenpick Nil-Flotte wird ab Oktober 2012 durch das luxuriöse Dampfschiff „Misr“ und vier weitere Schiffe, der M/S „Sun Ray“, der „Darakum“, der „Hamees“ und der „Feddya“ ergänzt. Nach der Übernahme werden sieben Nil-Kreuzfahrtschiffe unter der Mövenpick-Flagge auf dem Nil und auf dem Nassersee fahren.
Ursprünglich von der British Royal Navy 1918 erbaut und später in eine luxuriöse Yacht für King Farouk umgearbeitet, ist die „Misr“ das einzige Dampfschiff auf dem Nil. Es steht für die Nostalgie eines goldenen Zeitalters, gepaart mit eleganten Unterkünften, außergewöhnlicher Küche und gutem Service.
Die „Misr“ bietet 16 Kabinen und acht Suiten, die die Zeit von Louis XV und Louis XVI aufleben lassen. Aber auch das britische Empire und Osmanische Reich mit dem außergewöhnlichen Art-Deco-Schick zu jener Zeit bestimmen das Ambiente des Schiffs.
Die „Sun Ray“, „Darakum“ und „Hamees“ zählen zu den größten und am besten ausgestatteten Nil-Kreuzfahrtschiffen. „Sun Ray“ und „Hamees“ bieten ein zeitgenössisches Design, während die „Darakum“ ein marokkanisch inspiriertes Ambiente hat. Alle verfügen über fünf Decks und bieten auf vier Ebenen eine breite Palette an Kabinen und Suiten mit Klimaanlage, Satelliten-TV, Mini-Bar, Safe und Badezimmer mit Badewannen.
Die „Feddya“ wiederum ist ein exklusives und besonderes Segelschiff mit vier großzügigen Suiten, zwei Balkonen sowie einem Esszimmer und einer Lounge.