18.10.2012 17:32 Alter: 3 yrs
Kategorie: Corporate News

Mövenpick Hotels & Resorts übernimmt Private-Island-Resort auf den Philippinen.

Ab Oktober 2012 ist Mövenpick Hotels & Resorts mit einem zweiten Hotel auf den Philippinen vertreten.


Mövenpick Hotels & Resorts wird ab Herbst 2012 das Huma Island Resort betreiben – ein Resort mit 80 auf Stelzen über dem Wasser schwebenden Villen. Mövenpick Resort & Spa Huma Island befindet sich auf einer privaten Insel inmitten der philippinischen Provinz und Inselgruppe Palawan.
Huma Island besticht durch eine atemberaubende Landschaft mit von Regenwald überzogenen Höhenzügen und versteckten, urzeitlichen Höhlen. Die feinen Sandstrände, die die Insel wie eine Umarmung umgeben, waren einst die Heimat von „Ibrahim, dem Segler“. Der Legende nach strandete er 1352 mit seiner Galeone „Huma“ auf der Reise von Indien nach China. Obwohl es Ibrahim nicht mehr gibt, lebt der Name seines Schiffes bis heute fort.
Das Archipel ist vor allem bei Tauchern durch die außergewöhnlichen Korallen¬riffe und das üppige Meeresleben bekannt. Darüber hinaus liegen hier auf dem Meeresgrund zwölf der eindrucksvollsten Schiffswracks des 20. Jahrhunderts.
„Huma Island verdient wirklich den Titel ‚Traum-Insel’”, betont Andreas Mattmüller, Chief Operating Officer Middle East & Asia. „Es ist neben unserem Resort in Cebu das zweite Projekt auf den Philippinen und einer der Orte, die jedem Besucher für immer in Erinnerung bleiben.“
Die Insel ist vom Festland mit dem Wasserflugzeug oder mit einem luxuriösen Schnellboot zu erreichen. Nach der Ankunft im Mövenpick Resort & Spa Huma Island können Gäste jegliche Annehmlichkeiten genießen. Alle Wasser-Bunga¬lows bieten ein modernes, tropisches Design und laden mit einem privaten Jacuzzi zum Entspannen ein.
Das Resort bietet eine Auswahl an sechs verschiedenen Restaurants mit libanesi¬scher, italienischer und asiatischer Küche sowie ein auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiertes Restaurant. Weiterhin finden Gäste eine Bibliothek und andere Räumlichkeiten zum Zeitvertreib vor. Das Fitnesscenter und der Spa mit sechs Behandlungsräumen setzen Akzente nicht nur durch das Angebot, sondern auch durch einen Fußboden aus Glas, durch den man die Meeresbewohner beobachten kann.
Gäste, die die faszinierende Landschaft erkunden möchten, können mit traditio¬nellen philippinischen Bangka Booten die umliegenden Inseln der Provinz Palawan besuchen. Taucher finden die notwendige Ausstattung in der Tauchbasis auf Huma Island.
„Wir freuen uns darauf, anspruchsvolle Gäste im Mövenpick Resort & Spa Huma Island zu begrüßen“ betont Dr. Hamad Al Tuwaijri, President United Internatio¬nal Hotels Group Philippines von der Eigentümergesellschaft des Resorts. „Auch wenn das Haus in erster Linie Urlauber anzieht, so kann ich mir kaum einen besseren Ort für Hochzeiten, Flitterwochen, ja selbst für wichtige Geschäftsbe¬sprechungen vorstellen.“
Zu Palawans Naturschönheiten zählen insgesamt 1.768 Inseln, die sich zwischen China und der Sulusee erstrecken. Die Inselgruppe wurde 1967 zu einem Natur- und Tierschutzgebiet erklärt, zu dem heute mehr als 11.000 Quadratkilometer an Korallenriffe und unzählige Meerestiere, wie beispielsweise die seltenen Dugongs oder die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten, gehören.
Die Provinz Palawan bedeckt eine Fläche von rund 1,5 Millionen Hektar an strahlend weißen Stränden, seltenen Regenwäldern, Bergketten und unterirdi¬schen Flüssen. Alles in allem sind hier mehr als 600 verschiedene Schmetter¬lingsgattungen und 200 verschiedene Vogelarten beheimatet.
„Die Üppigkeit der Natur in dieser Region und die besondere Atmosphäre von Huma Island machen diesen Ort einfach unvergesslich“, sagt Andreas Mattmüller. „Hier entdeckt man ein Paradies.“
Mövenpick Resort & Spa Huma Island ist eines von 15 neuen Projekten, welches das internationale Hotelunternehmen mit Schweizer Wurzeln bis 2015 in Asien eröffnet. Die Region gehört zum besonderen Fokus der stark expandierenden Hotelgruppe, die bereits zwei Hotels in Thailand, zwei in Vietnam sowie je eines in Indien, auf den Philippinen und in Singapur betreibt.