Lion

Der Königliche Zoo Artis liegt inmitten eines gross angelegten Parks und ist ein aufregender Ort, an dem Tierwelt und Kultur aufeinandertreffen und wo Wissen und Vergnügen miteinander verschmelzen. Artis wurde im Jahr 1838 gegründet. Der Amsterdamer Zoo ist der älteste Zoo in den Niederlanden. Zu Beginn gab es lediglich ein paar Affen, Rehe und Papageien zu sehen. Im Laufe der Zeit wurde der Zoo jedoch immer grösser und es zogen immer mehr Tierarten ein. Der vollständige Name des Zoos lautet Natura Artis Magistra. Dieser lateinische Name bedeutet so viel wie: Die Natur ist Lehrer für Kunst und Wissenschaft. Mit anderen Worten: Die Natur ist so wunderschön, dass jeder, der ein Kunstwerk erschaffen möchte, zuerst einen Blick auf die Formen und Farben der Tiere und Pflanzen werfen sollte.

Im Zoo Artis gibt es atemberaubende, monumentale und antike Gebäude sowie aussergewöhnliche Gartenanlagen. Die charakteristischen Gebäude verleihen dem Zoo Artis seine typische Ausstrahlung und seinen ganz besonderen Stil. Einige der Häuser lassen sich bis zu einer Zeit zurückdatieren, als es den Zoo noch nicht gab. Mit der rasanten Ausweitung des Zoos wurden verschiedene, teilweise bereits bebaute Ländereien gekauft, darunter auch das Wolfhaus, was einmal das Gasthaus zur Eiche und Linde gewesen war. Das Masman Gartenhaus ist heute Heimat für den roten Ibis und andere Tiere.

Bis zum Jahr 1851 blieb der Zutritt zum Zoo Artis nur einigen wenigen Mitgliedern vorbehalten. Die einfachen Einwohner Amsterdams wurde der Eintritt erst später gewährt – und auch dann nur im September. Der Eintritt betrug während dieses einen Monats lediglich 25 Cents. Seit 1920 ist der Zoo Artis auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Noch heute gibt es im September den ermässigten Eintritt mit 25% Rabatt.

  • Lion
  • Zoo
  • Aquarium
  • Schmetterlingspavillon
  • Planetarium/Insektenhaus