Die Halbinsel Çeşme zählt zu den schönsten und

unberührtesten Gebieten der türkischen Küste. Die Insel mit ihren herrlichen Stränden und der

erholsamen Atmosphäre ist ein beliebtes Reiseziel unter türkischen Touristen und blieb bei europäischen

Urlaubern bisher grösstenteils unentdeckt.

 

 

 

Alaçatı ist eine bezaubernde, ehemals griechische Kleinstadt auf der Halbinsel Çeşme

an der wunderschönen türkischen Küste der Ägäis. Umgeben von Steinwindmühlen

schlängeln sich die kopfsteingepflasterten Gassen entlang alter Steinhäuser, Geschäfte und Tavernen, vorbei an

einladenden Gasthäusern und Boutique-Hotels. In den Geschäften werden

Handarbeiten, Schmuck und Antiquitäten angeboten, der Marktplatz mit seinen zahlreichen Marktständen und

Cafés lädt zum Bummeln und Schauen ein. Die drei Kilometer weiter südlich gelegene Bucht von Alaçatı Bay

hat sich dank der geschützten, flachen Gewässer und der starken, zuverlässigen Winde

zu einem der beliebtesten Windsportgebiete in der Türkei entwickelt. Die Bucht ist ein etabliertes

Ziel für Kiteboarder und Windsurfer aus ganz Europa und ist jeden Sommer Austragungsort für

internationale Wettbewerbe mit tausenden Besuchern.